Menu

Laminatschneider Test – Laminatböden schnell und unkompliziert verlegen

 

 

 

LaminatschneiderBei einem Laminatschneider oder auch Parkettschneider genannt, handelt es sich um ein leicht transportierbares, einfaches sowie preisgünstiges Werkzeuggerät, mit dem man Laminat Vinyl, und Parket auf die richtigen Maße kürzen kann. Beim Schneiden resultieren gerade Kanten, sodass man stets präzise arbeiten kann. Ein sehr großer Vorteil im Gebrauch eines Laminatschneiders ist, dass das Gerät keinen Strom benötigt und man es also überall einsetzen kann.

Direkt zur großen Laminatschneider Vergleichstabelle

Laminatschneider Laminatkürzer kann man für diverse unterschiedliche Arten von Laminat, PVC und Parket benutzen. Die Suche nach speziellen Geräten erübrigt sich dabei fast, da der Laminatschneider im Standard sehr versatil ist – je nach Schnittstärke. Man muss kein Meister sein, um ein solches Gerät bedienen zu können – man kann das passende Gerät wählen, kaufen und sofort loslegen, nachdem die Anleitung gelesen wurde. Auch Bodenbeläge, die eine integrierte Trittschalldämmung aufweisen, können problemlos mit einem Laminatschneider Parkettschneider bearbeitet werden. Vorsicht geboten ist der Gebrauch eines Laminatschneiders Laminatcutter lediglich bei sehr dünnen Laminatdielen oder Paneele, da diese sehr leicht brechen oder aber ausfasern können – für solche Materialien sollte man sich also auf die Suche nach einem speziell geeigneten Gerät begeben.

Hier klicken für den besten Laminatschneider bei Amazon für 2020

Beachten sollte man beim Kauf im Baumarkt, dass man nicht das günstigste Gerät erwirbt, da die Gefahr besteht, dass die Ergebnisse beim Schneiden, aufgrund der eher minderwertigen Verarbeitungs-Qualität, schlecht ausfallen. Bei vielen billigen Gerätschaften kommt es zu unsauberen Schnittkanten, die vor der Verwendung mühsam gefeilt werden müssen. Ratsam ist es, wenn man sich beim Kauf vor allem die Qualität und Vorteile der jeweiligen Marke und des gewünschten Geräts ansieht. Ein Vergleich vor dem Kauf ist eine große Hilfe und erleichtert die Entscheidung, sich für eine Marke zu entscheiden – das können Sie ideal auf unserer Webseite tun, sich Informationen besorgen und das passende in Deutschland verkaufte Gerät für Projekte in Küche und Garten wählen.

Ein großer Vorteil von Laminatschneidern Parkettschneidern ist, dass sie weniger Geräusche und Staub entwickeln als alle anderen Schneideformen, wie beispielsweise Handkreissägen oder eine Stichsäge. Positiv bei einem Laminatschneider Laminatkürzer Parkettschneider ist des Weiteren, dass man je nach Modell neben geraden Schnitten auch Winkelschnitte mithilfe von diversen Anschlägen vornehmen kann.

Funktionsweise

Mann schneidet LaminatDamit man ordnungsgerecht Laminat und Parket verlegen kann, benötigt man eine Reihe diverser unterschiedlicher Werkzeuge, dazu zählen ein Zollstock, ein Hammer, ein Schlagholz, gegebenenfalls ein Bleistift sowie ein Werkzeuggerät und ein Verlegeset mit dem man den Fußbodenbelag auf ein perfektes Maß zuschneiden kann. Sehr gut geeignet dafür sind Schneidgeräte wie zum Beispiel ein Laminatschneider, Vinylschneider oder aber auch ein Parkettschneider – je nach Situation kann man ein passendes Gerät wählen. Der Grund dafür, dass sich viele Heimwerker für einen Laminatschneider entscheiden, besteht darin, dass man im Gebrauch ein Minimum an Staub produziert im Gegensatz zu einer Hand-Kreissäge oder einer Stichsäge. Ein weiterer immenser Vorteil ist, dass man sich mit einem Werkzeug wie Laminatschneider oder ähnliche Schneidegeräte nicht verletzten kann.

Der Laminatschneider Vinylschneider hat im Grunde eine recht einfach erklärbare Funktionsweise. Vom Aussehen her ähnelt ein Laminatschneider Laminatkürzer einer großen Hebelschere, auch funktioniert er ähnlich wie ein Scherenwerkzeug. Der Schneider zum Laminatboden verlegen ist mit einem großen Hebel ausgestattet. Da der Kraftaufwand im Gegensatz zu anderen Schneidegeräten, Stichsäge der Werkzeug wesentlich geringer ausfällt, können auch Heimwerkerinnen das Gerät mühelos benutzen und wie ein Profi das Laminat zurechtschneiden.

Durch das Senken des Hebelarms, welcher mit einer oftmals verschleißbaren Klinge versehen ist, wird das Laminatmaterial und PVC schnell geschnitten und kann innerhalb kurzer Zeit in der Küche oder im Haus verlegt werden. Ein weiterer Vorteil im Gebrauch eines Laminatschneiders Vinylschneider ist, dass die Nutzung fast geräuschlos möglich ist, sodass man praktisch zu jeder Tageszeit oder auch am späteren Abend noch mit dem Gerät arbeiten und das Laminat verlegen kann. Darüber hinaus kommt es im Gebrauch lediglich zu einer minimalen Staubentwicklung, sodass man später nur noch wenig das Haus zu putzen hat.

Mit dem Schneider kann man Laminat bis zu einer Schnittstärke mit einer durchschnittlichen Dicke von 11 Millimetern und einer Breite von bis zu 470 Millimetern schneiden, wobei diese Werte je nach Modell und Hersteller variieren. Bevor man einen Laminatschneider Laminatcutter nutzen kann, muss man in den meisten Fällen zunächst die Transportvorrichtung entfernen. Im Anschluss muss man lediglich das Material auf den Werktisch legen und korrekt positionieren.

Jetzt sollte man auf den Anschlag achten und das Material mit einer Hand gut festhalten. Die andere Hand wird dazu benötigt, die Schneideklinge zu bewegen sowie den Hebel des Laminatschneiders nach unten zu bewegen. In den meisten Fällen lässt sich die Hebellänge verstellen, wobei das auf das jeweilige Modell ankommt. Viele wertige Geräte zum Bearbeiten von Laminatfußboden sind mit einer Schneidklinge ausgestattet, die besonders robust und zudem verschleißfrei ist und verschiedene Schnittstärken unterstützt.Winkel auf Laminat

Mit fast allen auf dem heutigen Produktmarkt erhältlichen Laminatschneidern kann man Schnitte im Winkel von 90 Grad durchführen. Wenn die Schnitte nicht immer im 90 Grad Winkel ausfallen sollen, ist es hilfreicher, sich nach einem Modell umzusehen, welches mit einer drehbaren Schneide ausgestattet ist. Diese Produkte sind wesentlich flexibler.

Materialien

Mit einem Laminatschneider schneidet man, wie es der Name schon sagt, Laminatpaneelen und Dielen auf ein gewünschtes Maß zu. Dabei kann es sich sowohl um dickes Laminat, Fliesen als auch dünnes Material wie zum Beispiel PVC oder Vinyl handeln. Wenn es sich um dünnes Laminat handelt, sollte man sehr vorsichtig beim Schneiden vorgehen, da das Material sehr leicht brechen bzw. ausfransen kann. Der besondere Umgang mit dünnen Laminatböden ist auch wichtig im Gebrauch von anderen Schneidewerkzeugen.

Im Prinzip kann man mit Produkten wie ein Laminatschneider oder Laminatcutter alle handelsüblichen Laminatsorten schneiden, auch Laminatpaneele die über eine integrierte Trittschalldämmung verfügt. Mit einem Laminatschneider spart man sehr viel Zeit, weil man viel schneller als mit einer Handkreissäge oder Stichsäge arbeiten kann. Auf dem heutigen Produktmarkt gibt es auch Laminatschneider, mit denen man auch einwandfrei Vinyl- und Teppichleisten-Laminat oder eine Fliese schneiden kann.

Direkt zur großen Laminatschneider Vergleichstabelle

Laminatschneider Kauftipps

Mann verlegt LaminatBevor man mit seinen Verlegearbeiten beginnt und sich einen Laminatschneider Verlegeset im Baumarkt oder über Amazon zulegt, sollte man insbesondere auf die Qualität der Produkte sowie der Verarbeitung achten. Wichtig ist auch herauszufinden, welches Laminat, Vinyl oder Fliese man mit dem Gerät schneiden kann. Hier ist die Schnittstärke und Schnittbreite wichtig zu beachten. In jedem Fall sollte das Werkzeug Schneidegeräte Laminat auf eine Stärke von 11 Millimetern oder max. eine Stärke von 12 mm und eine Breite von 200 Millimetern bearbeiten können. Zudem ist es ratsam, wenn man mit dem Schneider auch selbstklebende Laminatpaneele bewältigen kann.

Die integrierte Klinge sollte verschleißfrei sein und durch eine hochwertige Ausführung begeistern. Zudem sollte die Klinge eine Verzahnung aufweisen. Der Anschlag sollte 90 Grad Schnitte möglich machen. Praktisch ist es, wenn zudem ein Anschlag für 45 Grad Schnitte angeboten wird. Dank des 45 Grad Anschlags könnte man dann nicht nur gerade, sondern auch Winkelschnitte durchführen, was das Laminat verlegen im Allgemeinen sehr vereinfacht.

Des Weiteren sollte im Lieferumfang ein Längsanschlag vorhanden sein, mit dem man auch Teppichleisten sowie Vinyl-Streifen einfach zuschneiden kann. Wichtig ist hierbei sicherzustellen, dass die Klinge mit einer antihaftbeschichteten Oberfläche versehen ist. Wenn man vor allem breite Paneele zuschneiden möchte, ist eine integrierte Niederhalter-Funktion von Vorteil, da man durch diese Funktion das Gerät viel einfacher bedienen kann.

Bei Verlegearbeiten sollte man außerdem auf einen integrierten Fußpuffer achten, dank dem das Gerät einen guten Halt im Gebrauch hat. Ein integrierter Fußpuffer ist deshalb so wichtig, weil das Gerät beim Schneiden leicht verrutschen kann. Zu guter Letzt sollte ein hochwertiger Laminatschneider mit einem umfangreichen, recht vielseitigen Zubehör ausgestattet sein.

Hier klicken für den besten Laminatschneider bei Amazon für 2020

FAQs – Häufig gestellte Fragen zu einem Laminatschneider

Woran kann man einen hochwertigen Laminatschneider erkennen?

Generell sollte ein Laminatschneider Vinylschneider gut verarbeitet, sowie leicht und kompakt sein. Die Verarbeitung können Sie am Fuß, an der Schiene, den Hebeln und den Messern überprüfen. Filzschoner oder eine Rutschhemmung sind zusätzliche Merkmale, die darauf hinweisen, dass der Hersteller in Punkto Sicherheit und Qualität nicht gespart hat. Auch der Kraftaufwand, der aufzubringen ist, um den Laminatschneider einsetzen zu können, gibt Ihnen in gewisser Weise einen Hinweis auf die Qualität. Ein Laminatschneider sollte nicht zu schwerfällig sein und auch von weniger starken Menschen bedient werden können.

Welche Vor- und Nachteile hat ein handbetriebener Laminatschneider?

Man benötigt neben dem Gerät lediglich eine gerade Unterlage und die eigene Körperkraft:Die Vorteile liegen also auf der Hand. Eine Dicke von 10mm bis 400mm sollte so machbar sein. Allerdings kann es sich als schwierig erweisen, hartes Holz, wie zum Beispiel Edelhölzer oder eine Fliese zu schneiden. Besonders praktisch und ideal ist, dass man auch ohne Stromanschluss Laminat oder Vinyl zurechtschneiden kann.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Laminatschneider mit Elektromotor?

Oft sägen solche Geräte eher, als dass sie schneiden. Diese Geräte benötigen stets einen Netzanschluss. Besonders wenn man schnell und viel schneiden muss, lohnt sich die Anschaffung eines elektronischen Laminatschneiders sehr. Auch härteres Holz kann so leicht geschnitten werden. Die Sägekante ist zudem oft glatter als bei Handgeräten.

Kann der Schneider auch für Kork-Paneelen benutzt werden?

Ja, das Schneiden von Kork-Paneelen stellt an sich kein Problem dar. Allerdings kann es passieren, dass, je nach Beschaffenheit des Korks, Reste an der Schneide zurückbleiben und diese abstumpfen lassen. Erkundigen Sie sich diesbezüglich vorab und fragen Sie einen Profi im Baumarkt nach geeigneten Reinigungsmethoden.

Kann der Laminatschneider auch für Parkett benutzt werden?

Ja, einer der Vorteile ist, dass Laminatschneider wie bereits erwähnt für fast alle Materialien geeignet sind (z.B. auch Vinyl), sofern sie nicht zu hart sind oder andere Geräte dazu empfohlen werden. Die Flexibilität der nutzbaren Materialien und der Schnittstärke des Schneiders eignet sich perfekt zum Bauen, zum Beispiel im Garten. Ein Vergleich vor dem Kauf ist ratsam und lässt sich im Fachhandel oder Markt oft vor Ort durchführen. Dort lassen sich die Geräte oft auch an Materialien wie Holz oder Vinyl ausprobieren.

Kann der Schneider auch für Vinyl benutzt werden?

Ja, man kann auch Vinyl schneiden. Dieses lässt sich oft einfacher als andere Materialien schneiden, da Vinyl eine geringere Widerstandskraft besitzt.

Kann der Schneider auch für Stahl benutzt werden?

Ja, man kann auch Stahl schneiden. Bei Stahl sollte man allerdings etwas vorsichtig sein, da dieser um einiges härter ist. Möchte man Stahl schneiden, sollte man also einen Laminatschneider mit einer etwas höheren Stärke benutzen, der mit Stahl keine Probleme haben wird.

Sind saubere Schnittkanten möglich?

Laminatschneider, die über einen Elektromotor verfügen, erzeugen oft glattere Schnittkanten als manuelle Geräte. Allerdings werben viele Hersteller damit, dass man mit ihren Modellen selbst mit wenig Kraft ausgezeichnete und gerade Schnitte erzielen könne.

Welche Modelle gibt es auf dem Markt?

Auf dem Markt gibt es den Wolfcraft VLC 800, 6939000, Geräte von Bautec und viele mehr.

Der Wolfcraft VLC 800, 6939000 Schneider ist ideal, um Vinyl & Laminat zurechtzuschneiden. Der Schneider hilft bei Verlegearbeiten und ist einfach in der Handhabung. Mit dem Wolfcraft kann man Laminat bis max 11- 12 mm Stärke und eine Breite bis zu max 465 mm zurechtschneiden. Bautec bietet auf dem Markt in Deutschland viele verschiedene Produkte in allerlei Größe, Breite und Stärke (z.B. 11mm oder max. eine Stärke von 12mm) an, für den Hobbybastler bis zum Meister, oft auch im Set mit vergleichbaren Geräten, Klingen oder Zubehör, die man gleich mit kaufen kann.

Sind Längsschnitte möglich?

Ja, Längsschnitte sollten grundsätzlich kein Problem darstellen, wenn das Laminat im Standard ideal nicht dicker als 11mm oder max. eine Stärke von 12mm ist – wobei es für solche Zwecke auch verschiedene Klingen auf dem Markt gibt, die auch eine bestimmte Breite besitzen. Vergewissern Sie sich beim Hersteller oder im Fachhandel und lesen Sie zudem die Bedienungsanleitung der Produkte aufmerksam durch, um Schnitte akkurat durchzuführen und damit die folgenden Verlegearbeiten zu vereinfachen.

Ist der Laminatschneider für Winkelschnitte geeignet?

Kombigeräte erlauben oft auch Winkelschnitte. Erkundigen Sie sich vor dem Kauf von Geräten in Deutschland ausführlich über die Möglichkeiten und Funktionsweisen der jeweiligen Modelle und entscheiden Sie sich für eines, das Ihren Ansprüchen und Anforderungen entspricht.

Welche Sicherheitsvorkehrungen sollten getroffen werden?

Arbeitshandschuhe sind durchaus wichtig, da es sich um ein Schneidegerät handelt, bei dem man mit den Händen arbeitet. Mund-, Augen- und Hörschutz werden bei Modellen mit Elektromotor zusätzlich empfohlen. Achten Sie zudem darauf, welches Material und welche Dicke, Breite, Stärke (ideal meist 11mm bis max. 12mm) und Schnitte mit dem Gerät bearbeitet werden dürfen. Die Informationen der Bedienungsanleitung oder der mitgelieferten Hilfe sind außerdem sehr wichtig. Vor dem Start sollte diese also auf jeden Fall durchgelesen und alle Informationen gefunden werden, um Probleme zu vermeiden. Dort wird auch aufgeführt, was mit dem Schneider getan werden kann, sowie die Spezifikationen – also z.B. Breite – erwähnt.

Besteht ein Garantieanspruch auf den Laminatschneider?

Jedes Modell ist anders und die Garantie wird vom Hersteller bestimmt. Erkundigen Sie sich unbedingt vorab, ob auf Ihr Gerät eine Garantie gewährt wird und wie lange die Garantiedauer ist.

Tipps zur Produktpflege eines Laminatschneiders

Ein Laminatschneider ist nicht unbedingt ein Gerät, dass jeder Hobby-Heimwerker besitzt. Allerdings ist es ein äußerst nützliches Gerät, mit dem man viele verschiedene Materialien schneiden und bearbeiten kann wie zum Beispiel, Parket, Paneele und natürlich auch Laminat. Mit den daraus resultierenden Materialien kann man sich beim Bauen viele Vorteile verschaffen, denn korrekt zugeschnittene Teile sind viel wert, egal ob im Wohnzimmer, der Küche, im Garten oder anderen Räumen. Wenn Sie sich überlegen einen Laminatschneider anzuschaffen, sollten Sie nicht nur die Hinweise zur Benutzung selbst, sondern auch die Tipps zur Reinigung und Pflege beachten. Falls Sie für diese Reinigung Hilfe benötigen, haben wir einige Informationen zusammengestellt, die bei der Reinigung nach Verlegearbeiten und Schneidarbeiten helfen.

Wir haben hier einige grundlegende Punkte für Sie zusammengestellt. Wenn Sie sich an diese und die modellspezifischen Hinweise des Herstellers halten, können Sie die Lebensdauer und Funktionalität Ihres Laminatschneiders erheblich steigern und so manches Problem vermeiden. Das Gerät sollte nach dem Kaufen immer gut gepflegt werden, um die Haltbarkeit zu erhöhen – egal, ob Neuling oder Meister, diese Hilfe wird Ihnen dabei gute Dienste leisten.

Generell ist die Reinigung des Laminatschneiders nicht besonders aufwendig oder kompliziert. Viele Laminatschneider werden manuell bedient. Dies bedeutet, dass keine besonderen technischen Kenntnisse zur Reinigung notwendig sind. Bei kabelgebundenen Modellen sollten Sie natürlich in erster Linie darauf achten, dass das Gerät ausgeschaltet, und außerdem nicht mit dem Stromnetz verbunden ist, bevor mit der Reinigung begonnen wird.

Bei der oberflächlichen Reinigung sollten Sie an den Schneidern selbst sehr vorsichtig sein, um sich nicht zu verletzen. Die Oberfläche des Schneiders können Sie mit einem Mikrofasertuch von Staub und feinem Schmutz befreien. Am besten wischen Sie einmal über das Gerät drüber, bevor Sie es benutzen. Laminatreste (oder Reste des Materials, welches Sie mit dem Gerät bearbeitet haben) sollten direkt nach der Benutzung entfernt werden.

Wenn Sie festsitzenden Schmutz entfernen wollen, ist es ratsam, einen Lappen mit warmem Wasser und gegebenenfalls ein wenig Spülmittel zur Hand zu nehmen. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass Sie den Laminatschneider danach wieder komplett abtrocknen. Durch Flüssigkeitsrückstände kann schnell Rost entstehen.

Benutzen Sie außerdem bei der Arbeit unbedingt Arbeitshandschuhe. Diese schützen Sie nicht nur vor den Klingen, sondern auch vor Splittern.

Benutzen Sie Ihren Laminatschneider unbedingt nur für das Material, das vom Hersteller empfohlen wird. Erkundigen Sie sich diesbezüglich vorab, damit Sie keine böse Überraschung erleben. In der Regel sollten allerdings keine Gummi- oder Kunststoffprodukte geschnitten werden, da sonst Anhaftungen an der Schneide zurückbleiben können. Somit wird das zukünftige Schnittergebnis qualitativ schlechter und Verlegearbeiten in Zukunft schwieriger.

Elektrische Laminatschneider erfordern insofern ein wenig mehr Aufmerksamkeit und Pflege, da die Elektronik gepflegt werden muss. Es wird empfohlen, diese vor jedem Einsatz zu prüfen, da diese Produkte sehr empfindlich sein können.

Achten Sie zudem darauf, dass Sie Ihren Laminatschneider gut lagern. Schließlich möchten Sie nicht, dass Rost entsteht oder das Gerät anderweitig unbrauchbar wird. Es ist daher eine gute Idee, einen Platz im Keller oder in der Garage zu finden, an dem der Laminatschneider geschützt, und vor allem trocken lagern kann. Er sollte auf jeden Fall nicht in feuchten Gegenden, zum Beispiel der Küche, oder in Gegenden mit viel Staub gelagert werden. Auch der Garten ist nicht zur Lagerung geeignet. Sollte das Gerät feucht werden, kann das Schneiden schwieriger werden, was dann zukünftige Verlegearbeiten erschwert. Eine Abdeckung ist zudem empfehlenswert, um es vor Staub und Schmutz zu schützen. Ein altes Bettlaken reicht hierfür meist voll und ganz aus.

Zuletzt sollte angemerkt werden, dass Sie den Laminatschneider nicht selbsttätig reparieren sollten, wenn Sie einen Defekt vermuten. Überlassen Sie dies einer Fachperson oder wenden Sie sich an den Hersteller. Unter Umständen haben Sie Garantie auf den Laminatschneider. Diese kann normalerweise nur im ursprünglichen Zustand des Gerätes geltend gemacht werden.

Hier klicken für den besten Laminatschneider bei Amazon für 2020